Donnerstag, 18. September 2014

İmam bayıldı - Der Imam fiel in Ohnmacht 2.0

Hallo meine Lieben,
ich habe gestern eine neue Version vom İmam bayıldı ausprobiert, nämlich ohne Sojahack :) Ich versuche so wenig wie möglich Sojaprodukte zu essen und dachte mir es muss auch ohne gehen. Es war köstlich...

Warum dieses Gericht so heißt, habe ich schon mal hier geschrieben. Aber diesmal bin ich vor lauter Freude in Ohnmacht gefallen.

So und nun zum Rezept...

Zubereitungszeit: 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: **




Zutaten:
2 Auberginen
6-8 mittelgroße Tomaten
150 gr. frische Champignons
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
etwas Kokosnussöl zum Anbraten
1-2 EL Balsamico
1 TL Chillipulver
2 TL Oregano
1/2 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer

Je nach Belieben 1-2 EL Hefeflocken zum darüber streuen.

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auberginen waschen, halbieren, den Kopf abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Jetzt mit Öl bestreichen und etwas salzen. Die Auberginen auf den Bauch legen - also das innere guckt nach unten - und für 20 Minuten backen.
 
In der Zeit Kokosnussöl in einer Pfanne (mittlere Hitze) zum schmelzen bringen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Champignons klein schneiden und in die Pfanne dazu geben. Ca. 2 Minuten ebenfalls darin anbraten und von der Herdplatte nehmen. Danach die Tomaten und die Knoblauchzehe zu kleinen Stückchen schneiden und in die Pfanne geben. Achtung bei den Tomaten das innere erst aushölen, damit die Mischung nicht zu flüssig wird. Nun mit den Gewürzen und Balsamico abschmecken und kurz ziehen lassen. 

Derweilen müssten die Auberginen im Ofen schon goldbraun angebraten sein. Wenn ja, dann könnt ihr sie rausholen, umdrehen und mit einer Gabel das innere weich drücken. 
Das Tomaten-Champignon-Gemisch auf die Auberginen geben und für 10 Min bei 170 °C backen.
 
Auf einem Teller mit Jasminreis servieren. Wer möchte kann sich noch etwas Hefeflocken über die Auberginen streuen. 

Kleiner Tipp: Wenn noch etwas Flüssigkeit von dem Tomaten-Champignon-Gemisch über ist etwas über den Reis geben, damit dieser nicht zu trocken ist. 
 
Guten Appetit - Afiyet olsun.

Kommentare:

  1. Hallo Özlem. Ich liebe deinen Blog und schaue oft hier rein.
    Seit ich in Polen wohne habe ich echt heimweh nach tuerkischem Essen, dass man hier quasi nicht finden kann. Zudem bin ich auch noch vegan und suche staendig Inspiration.
    Ich danke dir, dass du dir immer Muehe machst. Hoer nie auf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo @matchesandCandels :)
      Das freut mich sehr! Jetzt kannst du vieles nachkochen. Falls du Fragen hast immer Fragen :) Viele Grüße nach Polen.

      Löschen